Aktuelles

Kuchenbasar Klasse 4b

Vor wenigen Tagen hat die Klasse 4b unter der Organisation von Frau Lamprecht einen „Kuchenbasar mit internationalen Spezialitäten“ an unserer Schule veranstaltet. Dank der großartigen Unterstützung aller Eltern konnten wir eine Vielzahl an köstlichen Kuchen und Leckereien anbieten.

Im Angebot hatten wir Spezialitäten aus Afghanistan, Afrika, der Türkei und Deutschland. Der Verkauf lief hervorragend, allen hat es geschmeckt. Das eingenommene Geld wird für eine spannende Bustour in Berlin verwendet.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler, die mit viel Freude und Engagement den Verkauf vorbereitet und durchgeführt haben. Ein besonderes Dankeschön geht auch an alle Eltern für ihre großzügigen Kuchenspenden und ihre tatkräftige Unterstützung. Ohne Ihre Hilfe wäre dieses Ereignis nicht möglich gewesen. Ein spezieller Dank gilt außerdem Frau Fischer für ihre wertvolle Mithilfe und ihr Engagement.

Winterferien

Am Freitag gibt es endlich die Halbjahreszeugnisse!

Die Drittklässler werden ihre ersten Zeugnisse mit Noten in den Händen halten, die Sechstklässler bekommen ihre Förderprognosen und Anmeldebögen für die weiterführenden Schulen.

Falls das Zeugnis nicht so aussieht, wie erhofft, gibt es die Möglichkeit beim Sorgentelefon der Senatsverwaltung anzurufen. Am 2. Februar 2024 kann in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr Frau apl. Prof. Dr. Ulrike Becker angerufen werden (Tel.: 030 / 90227-6028)

Auch die Nummer gegen Kummer kann euch weiterhelfen:

 

 

Wir wünschen allen Kindern und Familien wundervolle und erholsame Winterferien!

Wir sehen uns am 12. Februar 2024 wieder!

Eure PädagogInnen der Grundschule am Schleipfuhl

Wohin nach der Grundschule?

Die 6. Klässler müssen sich langsam überlegen, an welcher Oberschule sie nach diesem Schuljahr weiterlernen wollen.

Dafür gibt es eine Broschüre von der Senatsverwaltung. Diese Broschüre informiert Sie über das Anmeldeverfahren, die verschiedenen Schularten, Ganztagsangebote, Fremdsprachen oder besondere Schulprofile. So können Sie für Ihr Kind die passende Schule und Sprachenangebot finden.

   

Der Anmeldezeitraum für den Übergang in die Jahrgangsstufe 7 an weiterführenden Schulen ist vom 20. Februar bis 28. Februar 2024.

In dieser Zeit melden die Eltern ihr Kind in der Erstwunschschule an. Sie sollten auch einen Zweit- und Drittwunsch angeben. Bei der Anmeldung müssen der Anmeldebogen und die Förderprognose vorgelegt werden.

Weitere Infos dazu finden Sie auf der Seite der Senatsverwaltung.

ROLLER – FIT

      

In der Woche vom 5. Dezember bis zum 12. Dezember konnten unsere Drittklässler ihre Fähigkeiten beim Rollerfahren zeigen, trainieren und verbessern.

Hierbei unterstützte uns der ADAC mit einem Anhänger voller Roller, Helme und Schutzkleidung.

 

Da das Wetter sich von seiner frostigen Seite zeigte, konnten wir alle Wetterszenarien durchspielen. Das Abbremsen auf glatter Straße war ganz schön schwierig!

Der Höhepunkt des Rollerprojektes war der Erwerb des Rollerführerscheins.

 

Basketball mit Alba

Am 7. und 8. Dezember konnten die Schülerinnen und Schüler einiger Klassen an einem kleinen Basketballtraining, organisiert von Alba, teilnehmen.

In einer Sportstunde konnten sie mit dem Ball einen Parcours absolvieren und ein kleines Spiel spielen.

Die Schülerinnen und Schüler hatten sehr viel Spaß dabei und konnten so in den Basketballsport reinschnuppern.

Die besten Schülerinnen und Schüler erhielten von den Organisatoren sogar eine Einladung zum Basketballtag.

 

 

Toiletten-Revolution: Schüler*innen des Jahrgangs 6 gestalten ihre eigenen Wohlfühloasen!

In den Klassensprecher-Sitzungen wurde oft über die Probleme mit den Toiletten gesprochen. Sie waren oft farblos, verschmutzt und verschmutzt. Gemeinsam haben wir überlegt, wie wir das ändern können. Wir wollten schönere Toiletten haben und dass die Schüler mehr Verantwortung dafür übernehmen. Außerdem haben wir gemeinsam Regeln aufgestellt. So entstand unser Projekt zur Verschönerung der Toiletten. Vier Kinder haben ein Team gebildet und mit Unterstützung der Schulsozialarbeit/proRespekt das Projekt geplant, Gelder beantragt und umgesetzt. Zuerst haben sich die meisten Klassen im Klassenrat damit beschäftigt, wie die Toiletten sein sollen, damit sich alle wohl fühlen. Es kamen viele Ideen zur Gestaltung der Toiletten und zu Regeln zurück. Dann haben wir in Versammlungen mit den Jungen und Mädchen besprochen, wie ihre Toiletten konkret gestaltet werden sollen. Es gab auch eine Abstimmung über die besten Ideen. Zum Beispiel wollten die Mädchen im 6. Jahrgang am meisten einen Schrank für Hygieneartikel, Lufterfrischer, bunte LEDs und künstliche Pflanzen. Die Jungen wollten am meisten bunte LEDs, Trennwände zwischen den Stehklos, Plakate von Stars und Fußballspielern sowie eine Graffiti-Schrift an der Außentür. In den Versammlungen haben sich Untergruppen gebildet, um über bestimmte Ideen zu beraten. Einige Mädchen haben zum Beispiel über den Schrank beraten und sich auf einen geeinigt, der dann bestellt wurde. Einige Jungen haben über die Graffiti-Schrift für die Außentür beraten. Gleichzeitig haben wir bei den Versammlungen auch Regeln für die Toiletten gesammelt. Die Klassensprecher haben diese dann als allgemeine Toilettenregeln zusammengefasst. Das Team und andere Kinder haben dann zusammen mit Frau Scheller und dem Hausmeister die ersten Toiletten umgestaltet. Am Ende gab es eine feierliche Eröffnung mit dem Schulleiter Herrn Zeidler. In Zukunft wollen wir noch mehr Toiletten verschönern. Es ist toll, dass ihr euch so für eure Ideen einsetzt und so aktiv mitmacht!

                    

vorher                               nachher                            vorher                               nachher

Wir danken unseren Unterstützern!

Nach oben