Schulschließung – Informationen

(Stand: 21.03.2020)

Mehr Eltern haben nun Anspruch auf Notbetreuung

Die strikte Regelung, dass beide Elternteile in den festgelegten systemrelevanten Berufsgruppen arbeiten müssen, wird für einige Berufsgruppen aufgehoben. Künftig gilt, dass in einigen dieser ausgewählten Berufsgruppen nur mehr ein Elternteil dort tätig sein muss. Damit sollen besondere Härtefälle künftig vermieden werden.

Diese „Ein-Elternregelung“ gilt künftig für folgende systemrelevante Berufsgruppen:

  • Gesundheitsbereich (ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte .Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern. Arztpraxen, Laboren, Beschaffung und Apotheken)
  • Pflege
  • Polizei
  • Feuerwehr
  • Justizvollzug
  • Behindertenhilfe
  • Einzelhandel (Lebensmittel- und Drogeriemärkte)

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Stand: 17.03.2020)

Der Arbeitseinsatz am 20.03.2020 muss leider ausfallen! 🙁

(Stand: 16.03.2020 – 18.00 Uhr)

Corona-Virus: Notbetreuung

Notbetreuung gilt nur, wenn beide Elternteile zu den genannten Berufsgruppen gehören.
Darauf hat die Senatsverwaltung am 16. März 2020 hingewiesen.

Wenn ein Elternteil nicht zu den systemrelevanten Berufsgruppen gehöre, müsse die Familie wie alle anderen Berliner Eltern auch die Betreuung selbst organisieren, teilte die Senatsverwaltung mit.
«Ich weiß, dass die Schließzeit für viele Eltern eine große Belastung bedeutet. Ich setze aber auf ihr Verständnis», erklärte Senatorin Sandra Scheeres (SPD). «Die Maßnahme ist im Interesse der Gesundheit aller Berliner und Berlinerinnen. Bitte nehmen Sie die Notbetreuung nur in Anspruch, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Unser Ziel muss sein, dass so wenige Kinder wie möglich in den Einrichtungen sind.»

(Stand: 15.03.2020 – 14.30 Uhr)

Corona-Virus: Allgemeine Schulschließung auch ab Dienstag (17.03.2020) an der Grundschule am Schleipfuhl 

Montag, 16.03.2020:

  • Am Montag findet  in der Grundschule am Schleipfuhl noch ein regulärer Schul- und Hortbetrieb statt.

ab Dienstag, 17.03.2020 – Notbetreuung:

  • Es wird durch uns eine Notbetreuung entsprechend den Festlegungen nur für Eltern in sogenannten systemrelevanten Berufsgruppen übernommen. Wir verweisen auf die Pressemitteilung vom 15.03.2020. Am Montag erhalten wir als Schule eine sogenannte „Selbsterklärung der Eltern“ (Vordruck), die wir den Eltern zukommen lassen.

Pressemitteilung vom 15.03.2020:

„In Berlin werden ab dem 17. März alle Kitas und allgemeinbildenden Schulen geschlossen. Für die Kita-Kinder und Schulkinder der Grundstufen 1 bis 6 wird es eine Notbetreuung geben. Die Notbetreuung kann nur von Eltern in Anspruch genommen werden, die in systemrelevanten Berufen arbeiten und keine andere Möglichkeit einer Kinderbetreuung organisieren können. Der Senat von Berlin hat sich auf folgende anspruchsberechtigte Berufsgruppen für die Kita- und Schulnotversorgung verständigt:

  • Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen
  • Justizvollzug
  • Krisenstabspersonal
  • Betriebsnotwendiges Personal von BVG, S-Bahn, BWBBSR, weiterer Unternehmen des ÖPNV sowie der Ver- und Entsorgung, Energieversorgung (Strom, Gas)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Gesundheitsbereich (insbesondere ärztliches Personal, Pflegepersonal und medizinische Fachangestellte, Reinigungspersonal, sonstiges Personal in Krankenhäusern, Arztpraxen, Laboren, Beschaffung, Apotheken)
  • Betriebsnotwendiges Personal im Pflegebereich
  • Betriebsnotwendiges Personal und Schlüsselfunktionsträger in öffentlichen Einrichtungen und Behörden von Bund und Ländern, Senatsverwaltungen, Bezirksämtern, Landesämtern und nachgeordneten Behörden, Jobcentern und öffentlichen Hilfeangeboten und Notdienste
  • Personal, das die Notversorgung in Kita und Schule sichert
  • Sonstiges betriebsnotwendiges Personal der kritischen Infrastruktur und der Grundversorgung“

ab Dienstag, 17.03.2020

Wir werden uns im Rahmen der staatlicherseits getroffenen Festlegungen bemühen Sie in dieser schwierigen außergewöhnlichen Zeit zu unterstützen und bitten um Verständnis in der auch für uns nicht einfachen Zeit. (Auch wir haben natürlich Pädagogen mit Kindern in Schulen und Kitas.)

Für Schulleitungen, Lehrkräfte und pädagogisches Personal besteht während der Schließung der Schule Anwesenheitspflicht in den Schulen.

Der Mittagessenausschuss findet nach derzeitiger Planung sich am 19.03. wie geplant um 15 Uhr zusammen.

Die Schulkonferenz am 02.04. um 16 Uhr findet nach heutigem Stand statt.

An dieser Stelle und auch auf der Facebookseite unserer Schule versuchen wir Sie über die notwendigen Entscheidungen insbesondere am Montag zeitnah zu informieren.

Nähere Informationen erhalten Sie auch auf der Seite der Senatsverwaltung für Bildung : hier